Loch oder Riss – kaputte Gartenschläuche reparieren oder flicken

Wenn Wasser nicht nur am Ende des Gartenschlauchs austritt, sondern auch irgendwo dazwischen, dann hat der Schlauch ein Leck.

Und das ist echt ärgerlich, wenn’s irgendwo nass wird, wo es gar nicht soll.

Aber muss man einen undichten Gartenschlauch gleich wegwerfen?

Auf keinen Fall!

Markier dir zuerst die undichte Stelle, damit du sie zum Reparieren leichter wiederfindest. Denn dazu drehst du anschließend das Wasser ab. Und dann spritzt aus dem Leck ja nichts mehr raus.

Loch oder Riss im Gartenschlauch reparieren – so geht’s

Um leckende Gartenschläuche zu reparieren gibt es spezielle Reparatureinsätze. Die sehen so aus:

1/2 Zoll ist die Standardgröße, die die meisten sicher im Gatren verwenden. Es gib sie natürlich auch für Schläuche mit 3/4 Zoll Durchmesser.

Neben dem Reparator brauchst du noch ein scharfes Messer und eine feste Schneidunterlage.

Pack den Abschnitt des Schlauchs mit dem Loch auf die Schneidunterlage.

Mit dem Messer schneidest du den Schlauch vor und hinter dem Loch (mit etwas Luft dazwischen natürlich) durch, um den beschädigten Abschnitt herauszutrennen.

Versuch möglichst gerade zu schneiden, dann hast du’s beim neu Verbinden leichter.

Schraub die Überwurfmuttern vom Reperator herunter und steck auf jedes Schlauchende eine mit dem Gewinde zur Schlauchöffnung zeigend.

Loch im Gartenschlauch mit Reparator reparieren
Mit dem Reparator lassen sich zwei Schlauchenden problemlos verbinden – auch von zwei Schläuchen

Jetzt steckst du die Schlauchenden auf den Reparator. Wichtig: Sämtliche „Zähnchen“ des Reparators müssen ÜBER dem Schlauch liegen. Sonst ist die Verbindung nicht dicht.

Anschließend nur noch die Muttern aufschrauben.

Fertig.

reparierter Gartenschlauch
Dieser Reparator hat schon einige Jahre auf dem Buckel – hält aber nach wie vor dicht

Einen Gartenschlauch behelfmäßig flicken

Wenn’s grade schnell gehen muss und du keinen Reparator zur Hand hast, kannst du deinen Gartenschlauch auf behelfsmäßig flicken.

Dazu empfehle ich ein Gewebeklebeband. Auch Faserklebeband, Gaffa oder Duc-Tape genannt.

Lass das Wasser hierzu aus dem Schlauch ablaufen.

Trockne die beschädigte Stelle gut ab.

Am besten geht die Reparatur zu zweit.

Dein Helfer hält den Schlauch vor und hinter der beschädigten Stelle und zieht ihn gerade, während du das Klebeband mehrfach um das Loch oder den Riss wickelst.

Achte darauf, dass das Band keine Falten hat und fest gewickelt ist. Drück es anschließend nochmal gut fest.

Das sollte vorerst dicht halten. Je öfter du den Schlauch im Einsatz hast, desto schneller löst sich aber auch das Klebeband wieder ab.

Zur dauerhaften Reparatur, besorg dir besser einen Reparator.


*Affiliate Links (Werbung) / Letzte Aktualisierung am 18.09.2021 / Bilder von der Amazon Product Advertising API